Michaela Heckers Bildbearbeitung

 

Menu

Immobilienfotografie Heckers

Hochwertige Fotos erhöhen den Marktwert Ihrer Immobilie!

Ein Grundriß allein hat für die meisten Menschen relativ wenig Aussagekraft; gute Fotos geben einen ersten Eindruck und - vielleicht noch wichtiger! - vermitteln ein Gefühl für eine Immobilie, weshalb viele Interessenten die Entscheidung, welche Objekte sie besichtigen möchten, anhand der Bilder in den gängigen Immobilienportalen treffen.

 

Klickt man sich hier jedoch durch die Portfolios, so finden sich sehr oft - auch bei hochpreisigen Objekten! -  unscharfe, unter- oder überbelichtete, "totgeblitzte" oder verzerrte Bilder die nicht unbedingt "Laune machen", einen Besichtigungstermin auszumachen oder gar viel Geld zu investieren.

 Demgegenüber heben attraktive Fotos Ihr Angebot aus der Masse der Mitbewerber heraus; sie vermitteln die Wertigkeit Ihrer Immobilie!

 

Rückmeldungen meiner Makler-Kunden zeigen, daß sich die Anzahl der notwendigen Besichtigungstermine und die Leerstandszeiten reduzieren, weil mehr ernsthafte Interessenten einen Besichtigungswunsch äußern. Im Idealfall wird dabei sogar der ursprüngliche Angebotspreis überboten!

 

 

Einige Beispiele von Bildern aus dem Internet und eigenen Aufnahmen

 

 

Aufnahmen vor Ort

Um Ihre Immobilie möglichst positiv darzustellen, kommt einiges Equipment zum Einsatz.

Die Basis bildet ein stabiles Stativ mit Kugelkopf und Libelle, auf das ein modernes Canon Vollformat-Spiegelreflexsystem mit verschiedenen Objektiven - darunter auch Tilt-Shift-Objektive zur Korrektur stürzender Linien -  montiert wird. Für Außenaufnahmen, bei denen in der Regel enorme Helligkeitsunterschiede zwischen Himmel und fotografiertem Objekt zu bewältigen sind, werden zudem hochwertige, farbneutrale Grauverlaufsfilter verwendet.

 

In Innenräumen werden, wo immer möglich, die vorhandenen Lichtquellen genutzt, um einen möglichst originalgetreuen Eindruck wiederzugeben. Wo das nicht ausreicht oder wenn ein Objekt nicht mehr bewohnt ist und kaum noch Lichtquellen vorhanden sind, wird der Raum behutsam mit Aufsteckblitzen und  - wenn nötig -  mit Studio-Blitzköpfen aufgehellt.  Insbesondere an sonnigen Tagen reicht dies in der Regel jedoch immer noch nicht aus, um den enormen Kontrast zwischen den meist sehr hellen Fensterbereichen und dem im Verhältnis sehr dunklen Rauminneren in einem Bild angemessen wiederzugeben.  In diesem Fall werden Belichtungsreihen aufgenommen, die bei der späteren Bildbearbeitung zu sogenannten HDR- ("High Dynamic Range") Bildern zusammengesetzt werden.

 

Wenn gewünscht, können neben den "herkömmlichen" Fotografien auch Kugelpanoramen erstellt werden. Mehrere, durch sogenannte "Hotspots" verbundene Panoramen ergeben dann eine virtuelle (3D-) Besichtigungstour, die es Interessenten ermöglicht, ihr Traumhaus oder -Wohnung auf spielerische Weise am heimischen PC zu "entdecken".

 

Vor dem Fototermin sollten alle Räume möglichst komplett von persönlichen Gegenständen (insbesondere Bilder von Ihnen oder Ihren Angehörigen, Jacken, Schuhe, Toilettenartikel, aber auch Hunde- und Katzenkörbe, Zeitungen, etc.) befreit werden, um dem Betrachter nicht den Blick auf das Wesentliche, nämlich die schöne Immobilie, zu verstellen. Einige ausgewählte Deko-Artikel dürfen hingegen bleiben und die Wohnlichkeit des Raums unterstreichen!

 

Treppenaufgang Einfamilienhaus 

 

 

Bildbearbeitung

Um beste Ergebnise zu erzielen ohne dabei jedoch zu übertreiben, wird jedes der vor Ort im Rohdatenformat aufgenommenen Fotos am Rechner nachbearbeitet und für schriftliche Exposés sowie für Ihre Internet-Präsentation optimiert. Dabei werden im Wesentlichen Helligkeit, Kontrast und Schärfe nachjustiert, eventuell noch vorhandene Verzeichnungen beseitigt sowie, wenn nötig, HDR-Bilder erzeugt. Bisweilen stören auch noch nicht behobene kleinere Schadstellen oder ein in der Wand vergessener Nagel den positiven Gesamteindruck eines Bildes; dieser kann mit einer kleinen Retusche wieder hergestellt werden.

 

Gerne bearbeite ich auch von Ihnen erstellte Fotos nach, z.B. wenn Ihr Haus im Winter verkauft werden soll und Sie noch schöne Bilder aus dem vergangenen Frühjahr/Sommer haben. Zwei Beispiele:

 



Oben eine Außen-, unten eine Innenansicht, jeweils vor und nach Korrektur stürzender Linien, Verzeichnungs- sowie Hell-/Dunkel-Korrektur

 

Alle neu erstellten und/oder bearbeiteten Fotos werden nach Ihren Bedürfnissen, also z.B. zur Verwendung im Internet oder für gedruckte Exposés formatiert und in der Regel innerhalb von 2-3 Werktagen in Form  von .jpg-Dateien zum Download bzw. auf CD/DVD bereitgestellt. Gerne erstelle ich Ihnen auch - als Verkaufsunterlage und/oder bleibende Erinnerung an Ihre Immobilie - ein hochwertiges Fotobuch!

 

Honorare

Die Erfahrung zeigt: Jedes Objekt ist anders. Eine zu veräußernde Eigentumswohnung erfordert normalerweise weniger Aufnahmen als ein Ein- oder Mehrfamilienhaus. Und selbst innerhalb einer Kategorie variiert die Anzahl der erforderlichen Bilder - und damit der Zeitaufwand - je nach Grundriß, Größe und vorhandenen Extras. Anhand Ihrer Angaben erstelle ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot!